KVD erlebte harmonische Mitgliederversammlung

Im Rechenschaftsbericht der KVD-Jahreshauptversammlung am 23.08.2018 wurde der Vereinsführung eine solide Vereinsbasis bescheinigt. Dieser kam kurz nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Günter Hüttig, sowie eines Gedenkaugenblicks für die Verstorbenen des Vereins. Trotz schwächerem Wirtschaftsjahr hält der Karnevalverein Dieburg mit seinen 1.821 Mitgliedern seine Finanzen gut beieinander. Durch verschiedenste Investitionen, wie der CD-Produktion, einer neuen Heizung für das Zeughaus, neue Elferratsjacken und die neue Tontechnik, hat sich der Verein zwar wirtschaftlich zu letztem Jahr leicht verschlechtert, dafür allerdings in seine Zukunft investiert.

Doch nicht nur finanziell wird nach vorne gedacht; auch durch die Gründung verschiedener neuer Arbeitskreise, wie der Bereich "Medien" und die brandneue Jugendabteilung des KVDs (KVTeenies), wird langfristig mobilisiert.

Leider standen nachfolgend nicht nur freudige Nachrichten auf der Agenda. So wurde der Mangel an jüngeren Nachwuchskräften betont, sowie der bedauerliche Vorfall der Äla-Nacht  thematisiert.

„Für die Vereinsarbeit müssen weiterhin Anstrengungen unternommen werden, neue und jüngere Kräfte zu mobilisieren, die sich sowohl bei Arbeitseinsätzen als auch in den Abteilungen Technik, Bühnenbau, auf der Bühne und in der Vorstandsarbeit einbringen.“, so der 1. Vorsitzende.

Weiterhin ist die Wahl der diesjährigen Laternenträger (Rodgau Monotones), das diesjährige Prinzenpaar Prinz Andreas II. (Andreas Zimber) und Prinzessin Julia II. (Julia Reinheimer), wie auch das Kinderprinzenpaar Prinz Daniel I. (Daniel Hach) und Prinzessin Lana I. (Lana Hartl), von der Allgemeinheit der Narren sehr gut aufgenommen worden und wurde deshalb auf der Versammlung noch einmal besonders gelobt.

Nachdem das Vereinsgeschehen reflektiert wurde, bei dem sich die anwesenden Mitglieder mit zustimmendem Klopfen und heiteren Kommentaren beteiligten, wurden erfolgreich Nachwahlen für den "Leiter des Technikteams" (Markus Thomas löst Thomas Albert ab), den "stellvertretenden Rechner und Zuständigen für Plakettenverkauf (Anja Steinmetz löst Thorsten "Bembi" Stemmler ab) und den "Medienbeauftragter" (Stefan Mann löst Friedel Enders ab) abgehalten. Auch der Kassenprüfer Albrecht Dienst wurde zur Wiederwahl aufgestellt und wurde mit allgemeiner Zustimmung wiedergewählt.

Trotz der teils ambivalenten Nachrichten blickt der Verein positiv in die Zukunft. Vorsitzender Günter Hüttig beendete somit die Jahreshauptversammlung mit einem stimmungsvollen 3-fachen Dibborsch Äla bei dem alle anwesenden Mitglieder freudig teilnahmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok