Die Äla-Meile - die perfekte Feier in die nächste Kampagne

3 Schüsse der "Laut' Suss" eröffneten traditionell die diesjährige Äla-Meile am 16.11. Das Stimmengewirr und die einheizenden Lieder der Musikzüge waren bereits einige Zeit vor dem Start der Äla-Meile um 19:33 Uhr zu hören. So fanden sich das noch amtierende Prinzenpaar inkl. Hofstaat, Prinzengarde, Musikkapellen, diverse Fastnachtsgruppen und feierwillige Verkleidete am Fastnachtsbrunnen ein - bereit in den verschiedenen Lokalen ausgelassen zu feiern. Die Äla-Meile selbst, die es in dieser Form seit 2014 gibt, ist, trotz seiner zeitlichen Entfernung zur Straßenfastnacht Anfang des darauffolgenden Jahres, bereits fest in den Herzen der Fastnachtsfreunde verankert. Und diese Verbundenheit zur Tradition fand man in jeder der insgesamt 9 teilnehmenden Gaststätten. Mit Fastnachtsliedern auf den Lippen und dem Äla im Herzen ging es gut gelaunt zum Getränke Braunwarth, Lehrer Lämpel, Stadtwache, Hopfensack, Restaurant Lieblings, Petermann, Mephisto inkl. Krone-Kellers, Stoawäjer Stubb, sowie in die Römerhalle. Von den Begrüßungsworten des 1. Vorsitzenden Günter Hüttig, der die Menge am Fastnachtsbrunnen mit einer kurzen Eröffnungsrede empfang und sich danach selbst unter die Feiernden mischte, bis spät in die Nacht konnte man bunt verkleidete Narren in jeder Form und Farbe antreffen und sich gemeinschaftlich gesungener Fastnachtslieder und Tänze, geschürt durch die treibenden Trommeln und fetzigen Blasinstrumente der Musikgruppen, erfreuen. Wer bis jetzt noch nicht in Fastnachtsstimmung war, den hat es spätestens gestern durch die lautstark in den Gassen schallenden Dibborsch-Äla-Rufe mitgerissen. Eben deshalb freuen wir uns, dass die Äla-Meile erneut ein voller Erfolg war und sehen bereits heute den Sitzungen und die darauffolgende Straßenfastnacht mit freudiger Erwartung entgegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.