großartige Stimmung auf der Äla-Nacht 2020

Nach Aschermittwoch gilt es für den KVD erstmal Revue über die Kampagne passieren zu lassen. Das gilt insbesondere den Veranstaltungen, die in diesem Jahr einigen Änderungen unterworfen worden sind. In der Römerhalle mit ihrem neuen Pächter, dem Ponyhof, fand am 23.02.2020 die diesjährige Äla-Nacht statt. Die Showacts, worunter Aurora deMeehl, die Hochstädter Lärmbelustigung oder auch das Männerballett "Just 4 Beer" waren, sind alle sehr gut beim Publikum angekommen. Doch auch während der Tanzrunden, musikalisch begleitet durch die sitzungsbekannte Mike Nail Band, wurde ausgelassen getanzt. Generell ist der KVD sehr zufrieden, da das räumliche Konzept passt und die Gäste die Chance des Flanierens gut genutzt haben. Auch die Party Zone, in diesem Jahr mit DJ Mav, hat sogar einen noch größeren Zuspruch bekommen wie im vergangenen Jahr.

"Ob es Änderungen geben wird, muss noch besprochen werden. Sicherlich gibt es immer Möglichkeiten zur Optimierung", teilte Thomas Lewis, der den Arbeitskreis Äla-Nacht im KVD leitet, mit. Die Gesamtzahl der verkauften Karten steht noch nicht fest, jedoch sind bereits im Vorverkauf 400 Karten verkauft und Sitzplatzkarten sogar gleich ausverkauft worden. Dies spricht für das Interesse an der Veranstaltung. Das ändere jedoch nichts daran, dass die Veranstaltung ein Zuschussgeschäft sei: „Das sind viele Posten, vor allem kleinere“, teilt 1. Vorsitzender Günter Hüttig mit. Neben der Rollbühne ist hier die Hallenmiete, Künstler- und Band-Gagen, Werbung oder Flyer zu nennen. „Wenn wir nur Sitzplätze anbieten würden, könnten wir vielleicht eine schwarze Null schreiben.“ Aber das wolle der KVD nicht, denn durch die sogenannten Flanierkarten etwa soll es vor allem den Gruppen ermöglicht werden, mal vorbeizuschauen und dem Prinzenpaar zu gratulieren. Der KVD ist dennoch sehr zufrieden mit dem „prinzlichen Highlight“ und dankt den zahlreichen Gästen für ihren Besuch und die großartige Stimmung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.