2008 Walter Renneisen

Holzig Latern (2008)
 

Grimme-Preisträger Walter Renneisen erhält im Jubiläumsjahr die 'Holzig Latern'

Dem Schauspieler, Musiker, Autor und Regisseur sowie Grimme-Preisträger Walter Renneisen verleiht der Karnevalverein Dieburg in diesem Jahr seine höchste externe Auszeichnung, die 'Holzig Latern'. Die Ehrung findet am Rosenmontag beim Empfang der Stadt Dieburg und des KVD in der Ludwigshall statt.

Warum verleiht der KVD Walter Renneisen die 'Latern'?

Ganz einfach, weil er unsere hessische Mundart weit über die hessischen Grenzen hinausträgt. Derzeit begeistert Walter Renneisen sein Publikum mit 'Deutschland, Deine Hessen', einem munteren, erlesenen Reigen aus literarischen Fundstücken, Anekdoten, Erzählungen und sonstigen Sprachschnipseln in Hessisch und über die Hessen. Selbst der Hessische Ministerpräsident Roland Koch hat ihn zu einer Lesung dieses Stückes nach Berlin in die hessische Repräsentanz eingeladen.

Man muss Walter Renneisen erlebt haben, um zu erkennen, wie er liebevoll und heiter unsere hessische Sprache dem Publikum darbietet, wie er in seiner unnachahmlichen Art und Weise das Publikum zu begeistern weiß mit seinen herrlichen Anekdoten - ohne einen Witz zu verarbeiten. Auch das Staatstheater Darmstadt weiß, wie man bei hessischen Mundartstücken, z. B. 'Bleiwe losse' und 'Loch im Kopp', beides von Wolfgang Deichsel, die Zuschauer ins Theater lockt, nämlich mit Walter Renneisen.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch seine soziale Ader, denn er tritt bei vielen Benefizveranstaltungen kostenlos auf und begeistert auch hier sein Publikum. Erst im letzten Jahr war der Allround-Künstler bei einer Benefizveranstaltung zu Gunsten des Straßenkinderprojekts 'Casa do Menor', das von der Pfarrgemeinde St. Wolfgang unterstützt wird, aufgetreten. All dies ist der Beweis, dass ihm wahrlich 'e Licht uffgange iss' und dass er sich in die Reihe unserer Laternenträger in hervorragender Weise einfügt.

 

Holzig Latern 2008 für Walter Renneisen
 

Jemand wie Walter Renneisen kann an und für sich, wenn man seine lustige Art kennt, nur in Dieburg oder Mainz geboren sein. Zwei Fastnachtshochburgen, die durch das Bistum Mainz eng miteinander verbunden sind. Er ist halt in Mainz geboren und seit vielen Jahren wohnt er mit seiner Frau, seinen zwei Töchtern und zwei Söhnen an der Bergstraße in Bensheim-Auerbach. Er hat nach dem Abitur in Rüsselsheim an den Universitäten Köln und Mainz Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosopie studiert.

 

Dass Renneisen sich nicht nur auf 'Hessisch' spezialisiert hat, sondern auch ein hervorragender Schauspieler auf anderen Ebenen ist, soll die nachfolgende Auflistung seiner wichtigsten und bekanntesten Engagements belegen. Seit 1976 ist Renneisen als 'freier Schauspieler' bei Hörfunk, Film und Fernsehen beschäftigt. Dem Theater ist er bis heute durch häufige Gastrollen verbunden. Ebenso stehen Festspiele und Tourneen auf seinem reich gefüllten Terminkalender. Seit 1993 betreibt er selbst ein Gaststpieltheater ('Walter Renneisen Gastspiele'), mit dem er eigene Produktionen auf Tournee schickt, wie z. B. 'Der Kontrabaß' von Patrick Süskind. Erleben kann man Walter Renneisen auch in Lesungen wie 'Wer reitet so spät', 'Deutsche Balladen' oder wie bereits erwähnt in 'Deutschland, Deine Hessen', einem Streifzug durch die Hessische Literatur. Renneisen wirkte in über 200 Hörspielen mit, u. a. in 'Nachtschatten' und in 'Der Herr der Ringe'. In den Spielfilmen 'Regentropfen' und 'Linda' spielte er jeweils die Hauptrolle. Im Fernsehen war er sowohl in klassischen als auch in Serienrollen zu sehen. Hier seien die bekanntesten aufgeführt: 'Tatort', 'Der Alte', Derrick', 'Ein Fall für zwei', 'Adelheid und ihre Mörder' oder in 'Siska'. Auch Rollen in Fernsehspielen wie 'Der Nebenbuhler' oder 'Ein unvergessliches Wochenende in Salzburg' gehören zu seinen zahlreichen Fernsehproduktionen.

 

Alleine aus diesen wenigen Beispielen ist erkennbar, dass unser diesjähriger Laternenträger ein viel gefragter, in vielen unterschiedlichen Charakteren einsetzbarer und, wir dürfen es selbst erleben, ein überaus charmanter Schauspieler ist.

 

Im Jahre 1985 erhielt Walter Renneisen den 'Hörspielpreis der Kriegsblinden', dann folgte zehn Jahre später der 'Adolf-Grimme-Preis'. Mit einem 'Adolf-Grimme-Preis' werden Fernsehsendungen und -leistungen ausgezeichnet, die für die Programmpraxis vorbildlich und modellhaft sind. 2004 wurde ihm der 'Hessische Verdienstorden' verliehen und im Jahre 2005 erhielt er den 'Sonderpreis der INTHEGA' (Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen) und nun im Jahre 2008 die 'Holzig Latern' des Karnevalvereins Dieburg. Mit seiner Stimme und wenigen, aber wohldosierten Gesten, verleiht er den vorgetragenen Texten Lebendigkeit und Ausdruck, zudem das nötige Quäntchen Satire, das so recht nach dem Geschmack des hessischen Schauspielers ist und das Publikum begeistert.

 

Für seine hervorragenden Leistungen wird ihm die 'Holzig Latern' mit der Seriennummer 11/27 überreicht.

 

Für das Prinzenkomitee

Klaus Becker

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok