2003 Hans-Joachim Greifenstein und Claus-Jochen Herrmann (Pfarrer-Kabarett)

Holzig Latern (2003)
 

Zur Verleihung schrieb das "Darmstädter Echo":

"Wenn mer so gelobt werd - is mer wohl schon tot" - Hans-Joachim Greifenstein quittierte die feierliche Laudatio so (selbst-)kritisch und spaßig, wie man es anders nicht von ihm hätte erwarten dürfen. Er und sein geistlicher Kollege Claus-Jochen Herrmann fügen sich seit dem gestrigen Rosenmontag in die Reihe der seither 22 Träger der "Holzig Latern", der höchsten Auszeichnung die der Dieburger Karnevalsverein an Personen vergibt, denen durch Originalität, Spontaneität, die Pflege des Brauchtums und die Verbreitung der Mundart "e Licht uffgegange iss".

Hans-Joachim Greifenstein und Claus-Jochen Herrmann

   

In diesem Jahr fiel mit den beiden evangelischen Geistlichen aus Babenhausen die Wahl auf das "Erste Allgemeine Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett". ... das lange Vorspiel bis zur Ehrung hatte sich am Ende für das gut gestimmte Publikum gestern doch noch gelohnt. So zehn Minuten gaben die beiden Preisträger, die seit bald sechs Jahren auf der Bühne stehen und inzwischen die hessische Mundart in ganz Deutschland verbreiten, Kostproben aus ihrem Programm ... (dabei) arbeiteten (sie) ... auch gleich kabarettistisch Vorkommnisse aus dem Verlauf der Feierstunde auf."

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok